26. Oktober 2018

Beitragsveröffentlichung „Was bedeutet die Verordnung von Praxisbesonderheiten auf die Arzneimittelvereinbarung und Wirtschaftlichkeitsprüfung in der KVS?“ im Newsletter „Antwortgeber“ von Hexal von Rechtsanwältin Reich

Praxisbesonderheiten waren in der bisherigen Richtgrößenprüfung zur Vermeidung eines Regresses auf Arztseite von großer Bedeutung und sind auch im Rahmen der Zielwertprüfung noch relevant. Rechtsanwältin Claudia Reich zeigt in ihrem August-Beitrag 2018 für das Institut für Wissen in der Wirtschaft (IWW) auf, inwieweit Praxisbesonderheiten im Rahmen der neuen Zielwertprüfung und im Unterschied zur bisherigen Richtgrößenprüfung Berücksichtigung finden. Sie weist darauf hin, dass die Dokumentation von Praxisbesonderheiten zur Vermeidung von Regressen im Rahmen der Wirtschaftlichkeitsprüfung weiterhin essentiell ist und dies sowohl für Prüfgruppen, die Gegenstand der Richtgrößenprüfung sind, als auch für solche, deren Wirtschaftlichkeit am Maßstab der neuen Zielwertprüfung gemessen werden.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte hier