Rezensionen

Publikationen

Rezension

Rezension: Arbeitsvertragsgestaltung im Krankenhaus und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens

Susanne Boemke
Düsseldorf 2013

Rezension:

IN: www.socialnet.de/rezensionen/14759.php
„Der Aufbau des Buches entspricht weitgehend dem Aufbau eines Lehrbuchs zum Arbeitsrecht. Jedoch werden immer wieder Besonderheiten des Arbeitsrechts in Krankenhäusern dargestellt. Trotzdem ersetzt die „Arbeitsvertragsgestaltung“ von Boemke kein Formularhandbuch. Es ist aber empfehlenswert für Arbeitgeber ohne vertiefte arbeitsrechtliche Kenntnis, um Arbeitsverträge besser beurteilen zu können. Das Buch führt in die Komplexität dieses Rechtsgebiets ein und sollte Arbeitgeber vorsichtig machen. Es bietet das unverzichtbare Grundwissen, um konstruktiv mit Juristen über genauere Formulierungen in Arbeitsverträgen diskutieren zu können.“

Rezension

Rezension: Korruptionsprävention im Gesundheitswesen

Susanne Boemke/Hendrik Schneider
Düsseldorf (Deutsche Krankenhaus Verlagsgesellschaft mbH) 2011

Rezensionen:

IN: GesR – GesundheitsRecht 1/2012, S. 63-64
„Das Buch bietet gerade angesichts der Komplexität der Materie einen strukturieren und sehr lohnenswerten Überblick über das Thema und stellt besonders als Einstieg in die Auseinandersetzung mit dieser Thematik für Nichtjuristen, aber durchaus auch für im Krankenhaus tätige Juristen oder vergleichbare Berufsfelder eine praktische Hilfe in der täglichen Arbeit dar.“

IN: ArzRecht 11/2011, S. 306f
„Es bringt den Leser auf den aktuellen Stand von Rechtsprechung und Gesetzgebung und gibt auch dem juristischen Laien die Möglichkeit, wirksame Maßnahmen zur Korruptionsprävention kennenzulernen und umzusetzen.“

IN: Gesundheit und Gesellschaft 5/2011, S. 47
„Die Autoren wenden sich mit ihrem praxisnahen Ratgeber an Ärzte, Verwaltungsmitarbeiter und Justiziare in Kliniken. Sie stellen Ausmaß und Ausprägungen der Korruption dar, schildern die rechtlichen Grundlagen und veranschaulichen mit zahlreichen Beispielen, wo die Grenze zwischen erlaubt und verboten verläuft.“