Dienstag, 20. November 2018

Seminar „Arbeitsteilung im Krankenhaus unter dem Blickwinkel des Planungs-, Berufs-, Haftungs-, Vergütungs- und Arbeitsrechts“

Veranstalter
Landeskrankenhausgesellschaft Brandenburg e.V.

Die Thematik der Arbeitsteilung im Krankenhaus hat in Zeiten zunehmenden Ärzte- und Fachkräftemangels sowie aufgrund des immensen Kostendrucks große Bedeutung für das Personalmanagement in Kliniken. Jedoch ist Arbeitsteilung im Krankenhaus mehr als Delegation von ärztlichen Tätigkeiten auf Pflegefachkräfte und von pflegerischen Aufgaben auf Pflegeassistenz- und Servicepersonal. Vertikale und horizontale Arbeitsteilung gibt es in vielfältiger Ausgestaltung im Krankenhaus. Deren Möglichkeiten optimal und rechtssicher zu nutzen, trägt wesentlich zur Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit eines Hauses bei.

Ihr Nutzen
Um Ihnen einen umfassenden Blick auf das Thema vertikale und horizontale Arbeitsteilung im Krankenhaus geben zu können, werden Ihnen zwei spezialisierte Expertinnen gemeinsam  rechtsgebietsübergreifend die rechtlichen Hintergründe, Handlungsspielräume und Ausgestaltungsmöglichkeiten vorstellen. Neben den arbeitsrechtlichen Möglichkeiten der Ausgestaltung des Arbeitseinsatzes werden Ihnen die medizinrechtlichen Begrenzungen, insbesondere durch das Arzthaftungsrecht sowie das Vergütungsrecht im stationären wie ambulanten Bereich erläutert. Nach dem Seminar können Sie Ihre Prozesse überprüfen, ob diese den rechtlichen Anforderungen entsprechen bzw. können Sie mit konkreten Vorschlägen Ihre Prozesse und Einsatzplanung umgestalten.

Inhalt
Konkrete Inhalte der Veranstaltung werden insbesondere sein:

I.  Neue Rechtliche Anforderungen an den Personaleinsatz im Krankenhaus

  1. Personalvorgaben „durch die Hintertür“ infolge des Krankenhausstrukturgesetzes
  2. Neue gesetzliche Anforderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung
  3. Beschränkung des Einsatzes von Honorarärzten durch die Prüfpraxis der Deutschen Rentenversicherung

II. Arbeitsteilung im Bereich der Chefärzte

  1. Wandel der Chefarztposition insb. im Bereich der Arbeitsaufgaben und Nebentätigkeiten
  2. Grundsatz der persönlichen Leistungserbringung
  3. Organisations- und Überwachungsverschulden des Chefarztes
  4. Vertretereinsatz im Rahmen der persönlichen Ermächtigung des Chefarztes, im D-Arzt-Verfahren, in der Chefarztambulanz und im Bereich von Wahlleistungen

III. Arbeitsteilung im Bereich der Fachärzte und Assistenzärzte

  1. Facharztqualifikation als Haftungsmaßstab und Strukturvorgabe
  2. Möglichkeiten und Grenzen des Direktionsrechts sowie des Arbeitszeitrechtes
  3. Delegation der Aufklärung und Behandlung auf Assistenzärzte
  4. Delegation der Behandlung auf Medizinstudenten
  5. Fachübergreifender Bereitschaftsdienst
  6. Grundsätze der Arbeitnehmerhaftung und Absicherung über die Haftpflichtversicherung

IV. Arbeitsteilung im Bereich des Pflegepersonals

  1. Delegation ärztlicher Tätigkeiten auf das Pflegepersonal
  2. Auswirkungen des Pflege-Berufegesetzes auf die Arbeitsteilung im Krankenhaus
  3. Chancen und Grenzen des Arztassistenten
  4. Arbeitsteilung zwischen Pflegefachkräften, Pflegehilfs- und Servicekräften in der Krankenhauspflege
  5. Arbeitsrechtliche Mitbestimmungsrechte im Bereich der Delegation ärztl. Leistungen

V. Personalaustausch zwischen Krankenhaus und MVZ

  1. Grundsätze des Personaleinsatzes im Krankenhaus und angeschlossenem MVZ
  2. Vergütungsrechtliche Vorgaben bei parallelem Personaleinsatz im Krankenhaus und MVZ
  3. Vertragsarztrechtliche Pflichten im MVZ
  4. Arbeitsrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten für Austausch von Personal

VI. Besonderheiten bei Delegation von Aufgaben der Geschäftsleitung auf leitende Verwaltungsmitarbeiter 

Zielgruppe
Geschäftsleitung von Krankenhäusern und Krankenhaus-MVZ, Pflegedienstleitungen, Leiter und Mitarbeiter der Personal- und Rechtsabteilungen, Chefärzte, leitende Mitarbeiter/Führungskräfte

Referenten
Rechtsanwältinnen Susanne Boemke und Claudia Reich