04.06.2018

Beitrag: „Die Verordnung von BtM-rezeptpflichtigen Opioiden nach der neuen Arzneimittelvereinbarung in Sachsen“

von Rechtsanwältin Claudia Reich im Newsletter "Antwortgeber" von Hexal, Ausgabe April 2018

Ziel der Arzneimittelvereinbarung 2018 ist es, dass bei der Verordnung von BtM-rezeptpflichtigen Opioiden künftig der Anteil von Morphin höher ausfällt. In ihrem Beitrag für das Institut für Wissen in der Wirtschaft (IWW) erläutert Rechtsanwältin Claudia Reich die Zielwerte und deren Hintergründe im Bereich der Anästhesiologie. Sie weist darauf hin, dass sich hieraus auch Implikationen für andere Fachgruppen vor dem Hintergrund des Wirtschaftlichkeitsgebots ergeben können. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge zum Thema